Museum

08. März 2020, 15:00 Uhr


„Nun Sind Unser Zwey“


Auf den Spuren einer Baumeisterfamilie durch Nördlingen. Öffentlicher Stadtrundgang mit Michael Eßmann.
Treffpunkt: Rathaus Nördlingen

13 Jahre - 13 Dinge

Einsichten in die Zeit des „Dritten Reichs“ in Nördlingen

schatulle mit hakenkreuzen web 20200116 1130224510

75 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkriegs beleuchtet die Ausstellung die Zeit von 1933 bis 1945 in Nördlingen.

Schlaglichtartig wird das öffentliche Leben in der Stadt unter 13 Jahren nationalsozialistischer Herrschaft anhand von 13 Objekten dargestellt. Zusammen mit Fotografien und Dokumenten zeigen die Dinge, wie sich Nördlingen und seine Bürger dieser Zeit anpassten. Die Gegenstände verweisen u. a. auf die NSDAP und deren Selbstdarstellung in Nördlingen, Lagerbauten des Reichsarbeitsdienstes, die Ermordung jüdischer Mitbürger und die Auswirkungen des 2. Weltkriegs. Zeitzeugenberichte ergänzen die museale Darstellung, die Besuchern auch Raum geben möchte, ihre eigenen Erinnerungen einzubringen.

 

 

 

 

Neues

    • Bierbrauen&Trinken

      Bierbrauen&Trinken  Hier gelangen Sie zur interaktiven Wirtshauskarte. Historische Wirtshäuser und Brauerein in der Geschichte Nördlingens  

    • Lapidarium

      Im Reihl-Haus zeigen Steindenkmäler wie z.B. der römische Weihestein Nördlinger Geschichte.  Besichtigung im Rahmen einer Stadtführung. Buchung Tourist-Info Tel. 09081/84-216.

    • Sebastian Taig

      Sebastian Taig ist neben Herlin und Schäufelin der dritte große Nördlinger Künstlername. Den Bericht über die jüngste Forschungsarbeit finden Sie hier.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.