Museum

Regine Katharina Goschenhofer (1859)

Der Armut folgte häufig die Kriminalisierung der Betroffenen, die wegen Landstreicherei oder Diebstahl verhaftet und verurteilt wurden. Ausführliche Strafregister begleiten z.B. die ledige Dienstmagd Magdalena Burger aus Nördlingen (1868) oder den 18-jährigen Dienstknecht Mathäus Wiedemann aus Deiningen (1883) nach Amerika. Vorstrafen machten es schwierig, ein Dienstverhältnis zu finden. "Ohne Aussicht auf häusliche Versorgung" und mit einem "notorisch getrübten Leumund" verließ die schon 34-jährige, ledige Dienstmagd Regine Katharina Jakobine Goschenhofer aus Nördlingen 1859 das Land. Sie entkam so einer 6-jährigen Zwangsarbeit und konnte ihrem Leben eine positive Wendung geben: Sie ließ sich in Philadelphia/Pennsylvanien nieder und heiratete den Schuhmacher Heinrich Böhle aus dem Rheinland. Zur Vermeidung weiterer Probleme und Kosten wurde manch Auffälliger sogar offiziell auf die Auswanderung hingewiesen, so z. B. der Nördlinger Maurer und Tuchmacher Karl Gottlob Karl. Er stammte aus unehelichen Verhältnissen und füllte von 1867 bis 1870 sein Strafregister mit Diebstahl, Bettel und Landstreicherei an. Mit Beschluss vom 24.10.1872 wurde der ledige 23-Jährige "mit öffentlichen Mitteln nach Amerika spediert". Er verließ den Bremer Hafen auf dem Dampfer "Rhein" nach New York mit unbekanntem Ziel.

Neues

    • Bierbrauen&Trinken

      Bierbrauen&Trinken  Hier gelangen Sie zur interaktiven Wirtshauskarte. Historische Wirtshäuser und Brauerein in der Geschichte Nördlingens  

    • Lapidarium

      Im Reihl-Haus zeigen Steindenkmäler wie z.B. der römische Weihestein Nördlinger Geschichte.  Besichtigung im Rahmen einer Stadtführung. Buchung Tourist-Info Tel. 09081/84-216.

    • Sebastian Taig

      Sebastian Taig ist neben Herlin und Schäufelin der dritte große Nördlinger Künstlername. Den Bericht über die jüngste Forschungsarbeit finden Sie hier.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen